WÜA-Anleitung

Als Download-Hilfe bieten wir Ihnen weitere Hinweise zur Registrierung, Seminarerstellung sowie Seminarverwaltung:

Download:
Bis-Tech WÜA-Anleitung
(PDF 2,2 MB)

Sie befinden sich hier: BISTECH > WÜA > Über uns

WAS IST WÜA?

Seminarsuche

WÜA

Weiterbildung der Ausbilder in überbetrieblichen Berufsbildungseinrichtungen des Handwerks In Zusammenarbeit mit dem Heinz-Piest-Institut werden Seminare zu verschiedenen Themen in Berufsbildungseinrichtungen des Handwerks durchgeführt. Adressaten sind dort die Ausbilder. Deren Qualifizierung wird derzeit aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert. Eine Förderbedingung ist, dass die Qualifizierungsmaßnahme in einer Bildungseinrichtung des Handwerks durchgeführt wird. Das Seminarprogramm finden Sie auf der WÜA-Startseite oder direkt unter: http://wuea.bistech.de WÜA ist auch ein wesentlicher Baustein zur Sicherung des Technologietransfers und zur Förderung der kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die permanente Qualifizierung der Ausbilder aus handwerklichen Bildungseinrichtungen ist Garant dafür, einen hohen technologischen Standard und die Weitergabe von Wissen an Lehrlinge nach modernsten technischen Erkenntnissen zu ermöglichen. Die Qualifizierung der Ausbilder aus überbetrieblichen Bildungseinrichtungen wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert, wenn
  • der Ausbilder Mitarbeiter der überbetrieblichen Bildungseinrichtung des Handwerks ist,
  • das Seminar in den Bildungsstätten des Handwerks durchgeführt wird, - an einen Lehrgang in der Regel nicht mehr als 12 Personen teilnehmen.
Ein Lehrgang kann gefördert werden, wenn mindestens 5 Ausbilder teilnehmen. Der Zuschuss pro Lehrgangstag beträgt 370 Euro. Exkursionen im Rahmen des Seminars sind auf Antrag förderfähig. Ein Seminar kann nur gefördert werden, wenn es herstellerneutral durchgeführt wird. Anträge auf Förderung sowie alle Abrechnungsunterlagen entsprechend der Fördervoraussetzungen, sind bis zum 10. Januar des jeweils folgenden Jahres vorzulegen. Der Zuschuss dient zur (teilweisen) Deckung der Seminarkosten. Von den Teilnehmern sind ggf. Lehrgangsgebühren zu erheben. Ein Lehrgang kann zwischen einem Tag und bis zu fünf Tagen dauern. Ein Lehrgangstag umfasst 8 Stunden. Die Förderung wird jeweils nur für ein Haushaltsjahr gewährt. Daher können Seminare für noch folgende Jahre zwar gebucht werden, eine mögliche Bezuschussung steht aber unter dem Vorbehalt der Gewährung von Haushaltsmitteln der kommenden Jahre. Die Grundsätze für die Durchführung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderter Seminare zur fachtechnischen Weiterbildung von Ausbildern/ -innen in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten sind zu beachten. Nachfolgend stellen wir Ihnen weitere Hinweise für Handwerksorganisationen zur Registrierung, Seminarerstellung und Seminarverwaltung sowie die Grundsätze für die Durchführung geförderter Seminare der Fachteschnischen Weiterbildung von AusbilderInnen in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten und ein Schlagwortverzeichnis zur Verfügung. Download: BISTECH - WÜA-Anleitung
(PDF 2,2 MB)
WÜA - Grundsaetze
(PDF 0,5 MB)
WÜA - Schlagwortverz
(PDF 0,3 MB)


 
 
WÜA E-Workshop

AKTUELLE SEMINARE

12.09.2017 - 14.09.2017

Fortbildung für Ausbilder im Tischlerhandwerk

noch Plätze frei
9/15 Teilnehmern
Details
Details

09.10.2017 - 13.10.2017

Netzwerktechnik - Praxis und Anwendungen

Plätze frei
4/8 Teilnehmern
Details
Details

27.11.2017 - 01.12.2017

DIN VDE Refreshseminar

Plätze frei
8/16 Teilnehmern
Details
Details